Die Kinder- und Jugendparlamente in den Bezirken Wiens ermöglichen einen direkten Dialog zwischen Bezirksvertretung und jungen Menschen im Bezirk. Die Kinder und Jugendlichen erhalten einen Einblick in politische Entscheidungsprozesse einschließlich Möglichkeiten und Grenzen der (Bezirks-)Politik. Die PolitikerInnen werden in Bezug auf die Bedürfnisse und Interessen der Kinder und Jugendlichen sensibilisiert.
Die Themen im Kinder- und Jugendparlament werden von den Kindern und Jugendlichen gewählt, denn ihre Anliegen stehen im Vordergrund. Vorrangig werden die Themen in Workshopform behandelt und umfassen nach einer Grundinformationen zur Bezirkspolitik meistens die spezifischen Anliegen der Kinder und/oder Jugendlichen im jeweiligen Bezirk wie beispielsweise Änderungsvorschläge für Parkanlagen (neue Rutsche, Schaukel, Basketballkörbe usw.), Ideen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit (längere Grünschaltung der Ampel, Zebrastreifen, 30-KmH-Zonen, etc.), Renovierung des Schulhofs oder verschiedene Umweltanliegen (mehr Müllbehälter im Park, eine Hundezone usw.).

Wer kann mitmachen?     Wie läuft es ab?    Kinder- und Jugendbeteiligungen (pdf 405KB)